Nach dem Triple nun noch ein Double

besmart_land_2014_01So sehen Sieger aus! Die Schülerinnen und Schüler der RSL haben auch in diesem Jahr bei der Nichtraucherkampagne „Be Smart – Don’t Start“ den Erfolg gepachtet. Sie demonstrierten damit einmal mehr ihre kreative Ader und verdeutlichen welch hohen Stellenwert die Präventionsarbeit an der Realschule Lenningen genießt.

Hatte im letzten Jahr nur eine Klasse teilgenommen, stellten sich nun gleich drei – nämlich die 8a, die 7b und die 7c – der Herausforderung. Dass sich ihr Engagement über den normalen Unterricht hinaus ausgezahlt hat, bewies die Rückmeldung der Preisrichter: Alle drei Klassen siegten im Landkreis. Darüber hinaus waren nun sogar zwei der Beiträge auf Landesebene erfolgreich. Das Landesgesundheitsamt wählte die acht besten Arbeiten aus einem Teilnehmerkreis von 48 Schulen aus und lud im Anschluss zur feierlichen Preisverleihung nach Stuttgart ins Regierungspräsidium ein.

Die Schülerinnen und Schüler können sich nun über aufregende Erlebnisse und Exkursionen freuen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ob nun ein Besuch bei der Hundestaffel der Polizei oder eine Führung durch das Stuttgarter Funkhaus des SWR – die Beteiligung an dem Wettbewerb hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Be Smart – Don’t Start

Bei „Be Smart – Don’t Start“ handelt es sich um ein Projekt, das darauf abzielt, dass Schülerinnen und Schüler erst gar nicht mit dem Rauchen anfangen. Die teilnehmenden Klassen verpflichten sich, ein halbes Jahr rauchfrei zu bleiben. Zudem können die Klassen an einem Kreativwettbewerb teilnehmen, bei dem sie zusätzlich im Klassenverbund Projektideen in die Tat umsetzen. In diesem Jahr machten allein im Landkreis Esslingen 73 Klassen beim Wettbewerb mit, wovon nun acht ausgezeichnet wurden. Am Mittwoch, den 04.06.2014, fand die Preisverleihung im rauchfreien Jugendzentrum Penthaus des Kreisjugendrings KJR in Neuhausen auf den Fildern statt.
Die Realschule Lenningen nahm 2014 bereits zum zweiten Mal teil. Nachdem die Klasse 8a schon im letzten Schuljahr jeweils einen Preis auf Landes- und Bundesebene beim Kreativwettbewerb gewann, konnten sich dieses Jahr gleich drei Klassen unserer Realschule über eine erfolgreiche Teilnahme freuen.
Die 8a reichte ein Musikvideo mit einem Nichtraucher-Rap ein, welches in Zusammenarbeit mit dem Fach Kunst (Frau Vayhinger), dem Fach Musik (Frau Führinger) und der Video-AG (Herr Hinze) erstellt wurde. In der Klasse 7b wurden von Kleingruppen Foto-Storys erstellt und mit englischen Texten versehen. Dabei wurden die Schüler von ihrem Klassenlehrer Herrn Tomisch unterstützt. Die Klasse 7c erstellte im Rahmen des Fachs Deutsch gemeinsam mit Frau Belaid einen Videofilm zum Thema „Rauchen und Gruppenzwang“.

Artikel des Teckboten

Video von RegioTV