Lenninger bei Metabo hochwillkommen

Metabo Bild komp.

Die Realschule Lenningen und das Nürtinger Unternehmen Metabo haben sich für eine nachhaltige Kooperation entschieden. Wesentliche Interessen sind vertiefte Einblicke in betriebliche Abläufe und die Heranführung an vornehmlich technische Ausbildungsberufe.
„1:0 für Lenningen!“ Mit diesen Worten kommentierte der IHK-Verantwortliche Ralf-Christian Litschke die Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft zwischen der Karl-Erhard-Scheufelen Realschule Lenningen und der regionalen Vorzeigefirma Metabo. Nach über einjährigem Beschnuppern, Hospitieren und ertragreichen Teilnahmen an schulischen Veranstaltungen schien nun für beide Seiten die Zeit reif zu sein, dieser Verbindung einen offiziellen Rahmen zu geben. „Ich musste für die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Lenningen keinerlei Werbung machen“, resümiert Marcus Vogel, der zuständige Personalreferent der Metabowerke.
Natürlich verfolgen beide Organisationen mit dem gemeinsamen Wirken auch ureigene Interessen, doch sind die Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums in jedem Fall die Nutznießer. Die Rektorin der Realschule, Dunja Salzgeber freut sich vor allem über die neuen Lernchancen für ihre Schützlinge: „Ich freue mich sehr einen solch starken Partner für das Lenninger Tal gewonnen zu haben, der sich mit großem Engagement um die Jugendlichen bemüht, Angebote macht und auch längerfristige Projekte mitträgt – davon können alle nur profitieren.“ Weiterlesen

Neue Bildungspartnerschaft

Bericht aus „Der Teckbote“ vom 15.06.2015:

Mit der Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft zwischen der Karl-Erhard-Scheufelen-Realschule in Lenningen und der Leuze electronic GmbH & Co. KG in Owen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft gesetzt worden.

Die Karl-Ehrhard-Scheufelen-Realschule in Lenningen und Leuze electronic in Owen haben eine Bildungspartnerschaft geschlossen. Die Rektorin Dunja Salzberger und die Personalleiterin der Leuze electronic Jeannette Straub freuen sich auf die gemeinsamen Aktionen zur Unterstützung der Jugendlichen in ihrer Berufsvorbereitung und -wahl. Durch die Bildungspartnerschaft bekommen die Schüler die Gelegenheit, sich bereits in jungen Jahren mit dem Aspekt Beruf auseinanderzusetzen und die Ausbildungsberufe Elektroniker und Industriekaufleute näher kennenzulernen. Leuze electronic bietet den Jugendlichen ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Schülerpraktika, Azubi-Vorträge, Bewerbertrainings, Betriebsführungen oder Besuche von Fachexperten sind nur einige der Vorteile der geschlossenen Bildungspartnerschaft.

Bei der ersten gemeinsamen Aktion besuchten Schüler der achten Klasse der Realschule Lenningen Leuze electronic in Owen und erlebten einen abwechslungsreichen Nachmittag im Unternehmen, der unter anderem die Vorstellung der Ausbildungsberufe enthielt. „Die Schüler haben einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt erhalten“, so die Ausbildungs-verantwortliche bei Leuze electronic, Carina Gollmer. Die Zusammenarbeit ist ein wichtiger Baustein für die Schüler, um ihnen den Einstieg in die Berufswelt zu erleichtern, da Neigungen rechtzeitig erkannt und positiv unterstützt werden können. Eine gezielte Förderung der Schüler ist eine besondere Gelegenheit, von der zukünftig beide Seiten profitieren werden, sind sowohl die Schule als auch die Firma überzeugt.