#Klartext – Karrieretag an der RSL

Unter dem Motto „#Klartext“ stellten am Dienstag, den 23. Juli 2019, mehr als 30 Unternehmen ihre vielfältigen Ausbildungs- und Studiengänge vor.

Das große Angebot wurde von den Acht- und Neuntklässlern der Realschule Lenningen, aber auch von Schülerinnen und Schülern der Realschule Neuffen, genutzt. Einige Eltern nahmen ebenfalls die Gelegenheit wahr, sich aus erster Hand über die aktuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

In drei Inforunden präsentierten beispielsweise medizinische Fachangestellte, Feldwebel oder angehende Mechatroniker unterschiedliche Berufsbilder der jeweiligen Branche. Die im Anschluss stattfindende offene Inforunde bot nicht nur die Möglichkeit, detaillierte Fragen zu stellen, sondern lud oftmals auch dazu ein, Diverses auszuprobieren. Den Abschluss des Karrieretags stellte das sogenannte Azubi-Speeddating dar, bei dem sich die Schüler mit ihren Bewerbungsmappen bei favorisierten Unternehmen persönlich vorstellen konnten. Nicht selten wurde ein solches Date mit einem Strahlen im Gesicht verlassen, so erzählte eine Teilnehmerin im Anschluss: „Der Karrieretag war sehr interessant. Bei einem Speeddating habe ich sogar eine Goldcard bekommen. Das bedeutet, dass ich dort zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen bin.“ Der Beauftragte für Berufsorientierung und Organisator des Karrieretags Marcus Walter fügte an: „Mich hat heute begeistert, wie viele Schüler ihre Chance genutzt und eine Einladung zu einem Praktikum oder Vorstellungsgespräch ergattert haben! Auch die Unternehmen konnten vom persönlichen Kontakt mit unseren Schülern profitieren und möchten daher nächstes Jahr gerne wiederkommen, was uns als Schule natürlich besonders freut.“

So redeten die Unternehmen nicht nur Klartext über Berufsbilder, Anforderungen und Perspektiven – die Schüler konnten an diesem Tag auch den ersten Schritt in Richtung Traumberuf gehen.

E.H.

Einschulung der neuen Fünfer

Den neuen Fünftklässlern der Realschule Lenningen stand am 12. September ein aufregender Tag bevor. Auf den neuen Lebensabschnitt wurden sie durch einen abwechslungsreich gestalteten Gottesdienst in der St. Martinskirche von Pfarrer Dirk Schmidt eingestimmt.

Im Anschluss versammelten sich die 70 Fünfer samt Begleitung in der Aula. Schwungvoll eröffnete der Schülerchor mit einem Rock-Kanon die Feierlichkeiten. Die Rektorin Dunja Salzgeber schloss sogleich mit einer herzlichen und ermutigenden Begrüßungsrede an.

Der Realschul-Nachwuchs wurde von den jetzigen Sechstklässler mit einem bunten Programm mit Tanz- und Theateraufführung auf ein spannendes Schulleben eingestimmt. Der aufregendste Momente der Feierlichkeit war die Zuteilung zu den Klassenkameraden und den Klassenlehrern.

Ein erstes gegenseitiges Beschnuppern fand anschließend in den Klassenzimmern statt. Parallel hierzu hatten die Eltern Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen in der Mensa auszutauschen.

Wir wünschen allen Fünftklässlern viel Freude und Erfolg an unserer lebendigen Schule!

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1- Ferien!!!

Schuljahresanfang 2019/20

Nach den Sommerferien beginnt der Unterricht für die Klassen 6-10 am Mittwoch, 11.09.2019 um 7.45 Uhr und endet um 12.05 Uhr.

Für die Schülerinnen und Schüler der neuen 5ten Klassen beginnt die Schule am Donnerstag, den 12.09.2019 um 8.30 Uhr mit einem Schuljahresanfangsgottesdienst in der evangelischen Kirche in Oberlenningen.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet ab 9.30 Uhr in der Aula des Bildungszentrums (Haus E) für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 zusammen mit ihren Eltern eine kleine Aufnahmefeier statt.

Ab 12.05 Uhr besteht die Möglichkeit für die Fünftklässler und deren Familien in unserer Mensa zu essen.

SWIM & RUN 2019 -Sporthighlight zum Schuljahresende

Unter azurblauem Himmel und bei hochsommerlichen Temperaturen fand am 17. Juli 2019 zum 4. Mal in Folge der Sportevent „SWIM & RUN“ der Realschule Lenningen statt.

172 SchülerInnen stellten sich den Herausforderungen eines Duathlons mit den Disziplinen Schwimmen und Laufen. Die Hälfte der Teilnehmer bestritt den Wettbewerb in einer der drei Einzeldisziplinen, je nach Jahrgangsstufe. Die andere Hälfte absolvierte den Wettbewerb als Staffel, d.h. der eine schwimmt, der andere läuft. So kämpften die einen um Bestzeiten, die anderen machten mit, um dabei zu sein. Am Ziel angekommen wurden sie alle mit Melonenschnitzen, Bananen und Wasser bestens versorgt. Nach der Abgabe der Transponder für die professionelle Zeitmessung ging es dann zur T-Shirt-Ausgabe. Stolz streiften sie alle ihr schwarzes Funktions-Shirt mit weißem Aufdruck: „I did it“-„Ich hab´s geschafft“ über. Die am Wettbewerb nicht teilnehmenden Schüler wurden als Startgruppenbetreuer, Bahnenzähler beim Schwimmen, Helfer in der Wechselzone, Ersteller von Lauf- und Zieleinlaufprotokollen, als Streckenposten, uvm. eingesetzt. oder sie bereiteten leckere Früchtebecher zu. Für beste Stimmung sorgte das Schulradio mit fetziger Musik und für die Sicherheit aller standen 27 Schulsanitäter, über die gesamte Strecke verteilt, bereit. Unfälle gab es zum Glück keine. Als Auftakt bei der abschließenden Siegerehrung wurden zuerst die Teilnehmer geehrt, die schon zum 4. Mal in Folge mitmachten. Die teilnehmerstärkste Klasse, die 5b, mit 27 SchülerInnen von 30 bekam einen Sonderpreis. Nicht nur Mitschüler, auch viele Eltern, Tanten, Großeltern und Interessierte aus dem Ort verfolgten mit großem Interesse und Begeisterung die Veranstaltung bis zum Schluss.

Wir freuen uns jetzt schon auf den SWIM&RUN 2020.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen fleißigen Helfern sehr herzlich bedanken, die mit ihrem Einsatz und Engagement dazu beigetragen haben, dass der SWIM&RUN 2019 zu einem großen Erfolg wurde. Obendrein möchten wir uns für die reibungslose Kooperation mit der Gemeinde Lenningen, dem Freibadteam, dem Bauhof und dem Hausmeister der Turnhalle Oberlenningen bedanken.

Herzlichen Dank,

an alle Sponsoren, die diese wunderschöne Veranstaltung möglich gemacht haben!

Förderverein Realschule Lenningen, Berlet Formenbau, Heizung/Sanitär Hartmann, Bäckerei Salcher, Physiotherapie Nancy Tropsch, Volksbank Kirchheim-Nürtingen, VR-Bank Owen, Schreinerei Fiegenbaum, Gökeler Messtechnik, Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Time2finish, Getränke Lamparter, Frischmarkt Sigel, Obst und Gemüse Kirchgeorg.

Orga-Team SWIM & RUN 2019

Link zum Bericht des Techboten vom 18. Juli 2019

https://www.teckbote.de/nachrichten/lokalnachrichten-lenninger-tal_artikel,-schueler-gehen-an-ihre-grenzen-_arid,231672.htm

Sportliche Ereignisse:

Einige Schüler beeindruckten besonders durch ihre erzielten Ergebnisse. Den folgenden Teilnehmern gelang es, ihre Vorjahresleistungen zu bestätigen oder diese sogar zu verbessern:

In den Einzeldisziplinen belegten Max Barner, Jana Kristin Laipple, Linn Kazmaier und Felix Nolte zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz.

In der Mädchen-Staffel gelang es Maike Kiedaisch und Emiglia Bader, den 2018 errungenen ersten Platz zu verteidigen.

Mit einer Zeit von 0:18:28 war die hochgradig sehbehinderte Linn Kazmaier, welche von Herrn Bender begleitet wurde, die schnellste Athletin auf der mittleren Distanz (200 m schwimmen und 2400 m laufen).

Auch Isabel Kubat und Tom Schlatter bewiesen ihren Kampfgeist in besonderem Maße. Sie waren die einzigen Schüler, die sich als Einzelstarter den Herausforderungen der Kategorie III (300 m schwimmen und 3600 m laufen) stellten. Das Bestreiten dieser langen Strecke zeugt von ihrer hohen sportlichen Leistungsbereitschaft.

Herausragende Leistung zeigte auch Lena Stoppel, die jüngste Teilnehmerin mit gerade mal 10 Jahren, mit einer Gesamtzeit von 0:10:15 in der Kategorie I (100m schwimmen – 1400m laufen).

Ebenfalls bemerkenswert ist, dass Hanna Attinger, die ihren Wettkampf in der Staffel als Schwimmerin bereits absolviert hatte, nochmals dieselbe Distanz im Wasser bestritt, um in einer weiteren Staffel auszuhelfen. Dabei erreichte sie zusammen mit Benjamin Prosic die zweitbeste Zeit von 0:26:02 bei den kurzfristig gebildeten Mixed-Staffeln.

Die Ergebnisse:

Kategorie III (300 m – 3600 m)

JahrgangMädchen Jungen
2004 —————————————– 1. Tom Schlatter 0:28:33
20051. Isabel Kubat 0:36:19 —————————————–

Kategorie II (200 m – 2500 m)

JahrgangMädchen Jungen
2005—————————————–1. Max Barner 0:18:51
2. Marek N. Hönning 0:18:52
3. J. Zimmermann 0:19:24
20061. Linn Kazmaier 0:18:28
2. Anna Orlemann 0:20:53
3. Leni Kinkelin 0:20:58
1. Max Hetterich 0:18:43
2. Michael Zastrow 0:21:14
3. Luca Belz 0:21:40

Kategorie I (100 m -1400 m)

JahrgangMädchen Jungen
2007
1. Lara K. Laipple 0:10:05
2. Julia Zlodi 0:10:15
3. N. Blankenhorn 0:11.17
1. Leon Holder 0:09:26
2. Max Ernst 0:09:52
3. Mika Blühmann 0:11:00
20081. Lara Renz 0:10:47
2. Leni M. Benz 0:11:51
3. Lara Beller 0:11:55
20091. Lena Stoppel 0:10.15

Staffel (300m – 3600m)

Staffel (Jungen):

1. Philip Spanic, Lukas Weißer 0:21:53
2. Luca Riedl, Yanik Stark 0:22:27
3. Vincent Panic, Ian Kienberger 0:23.49

Staffel (Mädchen):

1. Emiglia Bader, Maike Kiedaisch 0:24:35
2. Maren Amann, Lena Marie Hauschl 0:20:13
3. Franziska Till, Elena Siegel   0:28:33

Staffel (mix):

1. Hanna Brodbeck, David Brodbeck     0:28:09
2. Annika Bosler, Clemens Rückschloss 0:28:48
3. Hannes Algayer, Franziska Guoth   0:32:23

 [SV1]